Deutsch lernen mit Dialogen

Hier könnt ihr euer Hörverständnis verbessern. Das ist ein sehr natürlich gesprochener Diaglog. Außerdem könnt ihr euer Vokabular erweitern.

This dialog is to improve your listening comprehension and to expand your vocabulary.

Viel Spaß!

 

Titel: Einchecken im Hotel

 

Franz hat ein Hotelzimmer auf Rügen direkt am Meer über eine Reiseagentur gebucht. Nach einer langen, anstrengenden Anfahrt mit dem Auto, steht er an der Rezeption, um sich anzumelden.

 

Franz: „Guten Tag! Ich habe bei Ihnen ein Zimmer über die Agentur „SchöneFerien“ gebucht. Mein Name ist Franz Groß.“

 

Rezeptionistin: „Guten Tag! Einen Augenblick, bitte. Ich werde im Computer nachsehen. Ja, da haben wir Sie, Franz Groß. Würden Sie mir bitte Ihren Personalausweis geben? Dann kann ich Ihre Daten aufnehmen.“

 

Franz: „Selbstverständlich. Hier, bitte.“

 

Rezeptionistin: „Vielen Dank. So, einen Moment, bitte.

Ja, wir haben für Sie ein Einzelzimmer vorbereitet. Es befindet sich im vierten Stock, Zimmernummer 404, mit Blick auf den Pool.“

 

Franz: „Entschuldigen Sie bitte, mit Blick auf den Pool bedeutet, dass, ich habe keine Sicht auf’s Meer?“

 

Rezeptionistin: „Ja genau. Der Pool befindet sich hinter dem Gebäude. Sie werden einen wunderschönen Blick auf die Gartenanlage des Hotels haben.“

 

Franz: „Aber ich habe bei der Agentur „Schöne Ferien“ ein Zimmer mit Meeresblick und Balkon gebucht und das wurde mir auch so bestätigt. Warten Sie mal, ich habe die Buchungsbestätigung bei mir. Wenn Sie möchten, können Sie es kontrollieren.“

 

Rezeptionistin: „Okay, lassen Sie mich mal sehen. Richtig. Hier steht geschrieben, dass Ihr Zimmer Meeresblick hat. Merkwürdig. Ich schaue noch einmal in meinem Programm nach.

Nein, bei mir ist Gartenanlage gespeichert. Da ist scheinbar irgendetwas schiefgelaufen. Hören Sie, unser Hotel kann Ihnen einen Preisnachlass anbieten, wenn Sie das Zimmer nehmen. Ansonsten kann ich nachschauen, ob noch ein Zimmer mit Meeresblick frei ist. Sie würden einen Aufpreis von 10 Euro pro Nacht zahlen müssen. Das können Sie sich aber von der Agentur erstatten lassen.“

 

Franz: „Hören Sie, ich weiß ja nicht, was falsch gelaufen ist, aber es ist nicht mein Fehler. Ich bin sehr müde und möchte eigentlich nur mein Zimmer beziehen und mich zum Abendessen begeben. Ich möchte auf jeden Fall ein Zimmer mit Meeresblick und Balkon. Mit der Agentur werde ich morgen sprechen.“

 

Rezeptionistin: „Okay, okay. Dann werde ich schauen, welches Zimmer ich Ihnen geben kann. Einen Augenblick. Das wäre dann Zimmer 509, fünfter Stock. Gleich hier links befindet sich der Aufzug. Im fünften Stock angekommen, gehen Sie rechts den Gang entlang bis zum Ende. Dort befindet sich Ihr Zimmer auf der linken Seite. Der Speisesaal für Frühstück und Abendessen befindet sich im ersten Stock. Frühstück ist von 6:30 bis 10:00 Uhr und das Abendessen von 18:00 – 21:00 Uhr. Es gibt ein reichhaltiges Buffet.“

 

Franz: „Sehr gut. Noch eine Sache. Ich bin mit dem Auto angereist und habe es vor dem Hotel abgestellt. Ist es so in Ordnung oder bekomme ich einen anderen Parkplatz zugewiesen?“

 

Rezeptionistin: „Das ist völlig in Ordnung. Die Parkplätze sind ausschließlich für die Gäste. Und sie werden auch per Kamera überwacht.“

 

Franz: „Schön. Das hört sich gut an. Haben Sie vielen Dank. Noch eine letzte Frage, wenn es gestattet ist?“

 

Rezeptionistin: „Sicher, fragen Sie nur.“

 

Franz: „Ab wann kann man im Pool schwimmen und wo ist der Fitness-und

Saunabereich?“

 

Rezeptionistin: „Oh, entschuldigen Sie bitte. Das habe ich vergessen, zu sagen.

Ab 5 Uhr können Sie den Fitness-und Wellnessbereich benutzen.

Geschlossen wird er um 22 Uhr. Wenn Sie zusätzliche Handtücher

brauchen, sagen Sie einfach Bescheid.“

 

Franz: „Wunderbar. Ich danke Ihnen sehr.“

 

Rezeptionistin: „Gern geschehen. Hier ist Ihr Schlüssel. Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bei uns im Hotel. Und sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung. Ich gebe Ihnen noch eine Karte von Rügen mit, so können Sie vielleicht auch Ausflüge machen. Es gibt viel Interessantes auf dieser Insel zu entdecken.“

 

Franz: „Vielen Dank.“

LearnGerman Conversation

Gerne begrüße ich dich zu einer kostenlosen Probeunterhaltung. Du musst dich einfach anmelden und wir können gemeinsam deine Deutschkonversation optimieren.
Kostenlose Probeunterhaltung