Learn German durch Storytelling – Kurzgeschichte

Diese Geschichte ist besonders gut geeignet für Anfänger, Niveau A1. Einfache Sätze und ein umfangreiches Vokabular machen das Lernen besonders leicht und effektiv.

Hans stellt sich vor

Ich heiße Hans. Ich komme aus Deutschland und wohne in Berlin. Das ist die Hauptstadt von
Deutschland. Ich bin 35 Jahre alt. Von Beruf bin ich Arzt. Medizin hat mich schon immer
interessiert. Ich arbeite in einem großen Krankenhaus im Zentrum der Stadt. Auch unterrichte ich
an der Universität Medizin, damit die Studenten gute Ärzte werden. Übrigens habe ich meine Frau,
die Lisa heißt, an der Universität kennengelernt. Sie ist Anwältin.

Wir haben eine schöne Wohnung am Rande der Stadt. Dort ist es ruhig, und sehr angenehm zu wohnen. Kinder haben wir keine. Aber Lisa liebt Kinder sehr. Später einmal wollen wir Kinder haben. Und zwar eine ganze Fußballmannschaft. Okay, das ist ein Scherz. Ein Kind wäre für den Anfang gut. Aber das sind Pläne für die Zukunft. Die Realität, dass heißt (d.h.) die Wirklichkeit sieht anders aus.

Da meine Frau und ich verantwortungsvolle Berufe haben, bleibt wenig Freizeit. Wir arbeiten sehr viel. Wir stehen morgens immer früh auf. Meine Frau um fünf und ich um sechs Uhr. Lisa macht morgens das Frühstück, nachdem sie sich gewaschen und sich die Zähne geputzt hat. So kann ich etwas länger schlafen. Zum Frühstück gibt es Toast oder Brot mit Marmelade, Honig oder Käse. Wir essen keine Wurst, weil wir auf Fleisch verzichten. Vegetarier zu sein, bekommt uns sehr gut. Es ist gesund und auch gut für die Umwelt. Zum Frühstück trinken wir meistens Kaffee, obwohl ich auch sehr gerne Tee trinke. Aber das eher am Abend.

Gegen halb acht verlassen wir dann das Haus. Lisa fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Der Weg dorthin ist nicht weit. Ich dagegen nehme den Bus oder ab und zu die U-Bahn. Im Krankenhaus angekommen, warten schon jede Menge Patienten auf mich. Um 13 Uhr habe ich dann endlich Mittagspause. Ich esse meistens in der Kantine, die sich im Erdgeschoss des Krankenhauses befindet. Das Essen ist einfach, aber gut. Manchmal gehe ich auch mit Kollegen in ein kleines Restaurant in der Nähe des Krankenhauses.

Am Nachmittag ist oft noch etwas Zeit für eine kleine Pause. Ich trinke dann einen Tee und esse ein Stück Kuchen. Gegen 18 Uhr bin ich mit der Arbeit fertig. Ich habe dann Feierabend und fahre nach Hause.

Ich kümmere mich dann um das Abendessen. Meistens ist es schon fertig, wenn Lisa nach Hause kommt. Wir essen gemeinsam und unterhalten uns über unseren Tag. Wir reden über das, was wir erlebt haben oder was es an Neuigkeiten gibt. Wenn das Wetter schön ist, machen wir abends noch einen Spaziergang. Vor dem Schlafengehen lesen wir oder hören Musik.

Am Wochenende machen wir zusammen den Einkauf und räumen die Wohnung auf. Wir besuchen Freunde oder die Familie. Lisa liebt es, Kunstausstellungen zu besuchen. Ich dagegen spiele gerne Golf. So bin ich an der frischen Luft und bewege mich. Aber manchmal wollen wir uns auch einfach nur ausruhen und entspannen. Dann bleiben wir zu Hause und machen es uns gemütlich.

Mindestens zweimal im Jahr verreisen wir. Immer im Frühling und im Herbst. Lisa macht gern Urlaub am Meer. Sie verbringt sehr gerne die Zeit am Strand, genießt die Sonne und geht schwimmen. Ich gehe auch gern im Meer baden, aber ich schaue mir viel lieber alte Kirchen und Schlösser an. Wenn wir Urlaub in den Bergen machen, gehen wir wandern. Für uns ist Reisen wichtig. Wir können so andere Menschen und Kulturen kennenlernen, neue Erfahrungen machen und uns von der Arbeit erholen. Aber auch Berlin ist eine sehr schöne Stadt, die das ganze Jahr von Touristen besucht wird. Wir leben sehr gern in Berlin.

LearnGerman Conversation

Gerne begrüße ich dich zu einer kostenlosen Probeunterhaltung. Du musst dich einfach anmelden und wir können gemeinsam deine Deutschkonversation optimieren.
Kostenlose Probeunterhaltung